Schmalfilm auf DVD Super8 auf DVD

Dia einscannen und Dias digitalisieren sowie Dias scannen und Dias auf CD und Dias einscannen

Dia einscannen

Wir können Dia einscannen, preiswert und in bestmöglicher Qualität.


So gut wie in jeder Familie wurden irgendeinmal neben Photos auch Dias "geknipst". Vornehmlich in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg bis in die mittleren 1980er Jahre war das Dia weit gebräuchlich. Bis das Dia mit der Zeit durch digitales Bild abgelöst wurde.

Die Kleinbild-Dias hatten für die damalige Zeit eine vergleichsweise ansehnliche Bildqualität, namentlich der Kontrastumfang und die Farbwiedergabe war viel besser als bei Photos auf Papierbildern.

Videorekorder waren noch nicht verbreitet, sodass in den Hoch-Zeiten des Kleinbild-Dias bei Familien-Feiern die "Diashow" das große Highlight war.
Die Schmalfilmtechnik war vergleichsweise kostspielig, der Diavortrag war die preiswerte alternative Wahl.

Freilich war der Aufwand dazu vergleichsweise hoch, es musste eine Leinwand für alle gut einsehbar gewählt und aufgebaut werden. Der Dia-Projektor musste im fehlerfreien Winkel zur Leinwand und im optimalen Abstand zur Leinwand installiert werden.
Außerdem durften keine Personen im Projektionskegel sitzen. Andernfalls würden deren Köpfe das Leinwandbild in Mitleidenschaft ziehen.
Der Raum musste verdunkelt werden, damit das Bild des Dias auf der Leinwand schön zu sehen ist.
Aber dafür waren die Diaabende ein echtes Highlight bei Familienfesten. Es gibt viele gute Argumente, die Kleinbild-Dias überspielen zu lassen.
24 gute Gründe zeigen wir hier:


Warum sollten Sie Ihre Dias digitalisieren ?


24 gute Gründe:

  • Sie bringen Ihre alten Diaschätzchen auf modernen BluRays, CDs oder DVDs zukunftssicher in das 21.Jahrhundert. Optional digitalisieren wir außerdem auf SSD oder Festplatte.

  • Bei Interesse bieten wir Ihnen eine professionelle Farbaufbereitung durch unsere Experten.
    Bei Interesse produzieren wir im hochauflösenden HD-Format.

  • Nach der Digitalisierung Ihrer Dias gibt es keine Abnutzung mehr ( Verschmutzen, Zerkratzen, mechanischen Verschleiß, usw.) Diapositive sind bei der Projektion stets korrekt gedreht und nicht mehr manchmal spiegel- oder seitenverkehrt, wie das bei der Diaprojektion auf Leinwand öfters vorkommt.

  • Es gibt keinen Trouble mehr mit fehlenden beziehungsweise oftmals nicht mehr laufenden Diaprojektoren / Leinwänden.

  • Der Kostenaufwand ist für die Digitalisierung Ihrer Dias bei uns überschaubar.

  • Sie benötigen weit weniger Platz für die Archivierung Ihrer Dias.

  • Sie haben keinen Stress mit unterschiedlichen Diarahmen. (Pappe, Glas usw.)

  • Nach erfolgter Abtastung gibt es keine Abnutzung mehr ( mechan. Verschleiß, Verschmutzen, Zerkratzen, usw.). Es gibt keine Probleme mehr mit dem Verstauben und Verblassen der meist schon betagten Dias, kein Verfall der Qualität. Die Kleinbild-Dias sind bei der Vorstellung stets richtig gedreht und nicht mehr gelegentlich seiten- oder spiegelverkehrt, wie das bei der Diaprojektion auf Leinwand öfters vorkommt.

  • Digitalisierung Ihrer Dias ermöglicht eine bedeutend zügigere und bequemere Durchsicht von unbekannten archivierten Diabildern mit der Möglichkeit der Sofortvorschau, sowie eine viel effektivere Suche.

  • Dia-Digitalisierung ermöglicht eine einfachere Sortierung und Festlegung der Abspiel-Reihenfolge der Diabilder bei der Vorführung, die Sie selbst festlegen können.

  • Digitalisierung Ihrer Dias ermöglicht eine sichere Aufbewahrung und eine deutlich geringere Gefahr des Verlustes.

    Digitalaufnahmen - insbesondere auf M-Disk-DVD, oder M-Disk-BluRay - sind nicht so kritisch bezüglich Temperaturschwankungen bei der Lagerung wie chemische Analogdias.

    Erinnerungen auf Dia sicher zu archivieren auf M-Disk DVD oder BluRay ist die gegenwärtig sicherste Möglichkeit zur Archivierung.

  • Digitalisierung Ihrer Dias ermöglicht eine grundlegend schnellere und bequemere Durchsicht von unbekannten archivierten Diaaufnahmen mit der Möglichkeit der Sofortvorschau, sowie eine viel effektivere Suche.

  • Das Scannen Ihrer Dias ermöglicht das Setzen von Anspringpunkten bei der Ausgabe auf Videodisk.

  • Digitale Aufzeichnungen von Dias besitzen eine bedeutend bessere Anwenderfreundlichkeit, kein aufwendiges Herrichten von Leinwand und Diaprojektor und nachfolgenden Demontieren und Verstauen mehr.

  • Digitalisierung von Dias ermöglicht dem Vorführer das entspannten Sehgenuss, ohne den Dia-Projektor bedienen oder auf Störungen achten zu müssen.

  • Digitale Aufnahmen Ihrer Dias erlauben das einfache Kopieren und Vervielfältigen ohne Kopierverluste mit beträchtlich geringerem Aufwand, es ist eine Modifikation an jedes gewünschte digitales Medium möglich.

  • Digitalaufnahmen Ihrer Dias ermöglichen ganz unkompliziert das kreative Editieren mit üblicher Software durch den Kunden.

    Es eröffnet die Option
    • zur Kolorierung (Farbgestaltung) der Dias nach persönlichem Geschmack.

    • zur Behebung von Farbstichen auf den Dias.

    • zur korrekten Beschneidung der Bildränder der Dias.

    • zum angepassten Zoom-Ausschnitt des Dias (Sicht auf das Wesentliche).

    • zu Bildausrichtung der Dias in die richtige Richtung.

    • für individuelle Schrifteinblendungen in die digitalisierten Dias.

    • zur maßgeschneiderten Vertonung bei Videodisks mit persönlich passender Zusammenstellung der Musik.

    • zum Realisieren vielfältiger Videoeffekte und von optisch ansprechenden manuellen oder automatischen Überblendungen von Dia zu Dia am PC zu Hause vom Kunden selbst.

    • zum Verschenken von individuellen Erinnerungen auf Dia: Das ideale Geschenk zum Hochzeitstag, Geburtstag, Valentinstag, Weihnachten, Ostern usw.

  • Via Cloud ist ein Zugang auf die Diashow für mehrere Personen möglich, bspw. diverse Freunde oder Familienmitglieder an unterschiedlichen Orten. Und das einfach ohne Herstellung von weiteren Datenträgern.

  • digitale Dia-Aufnahmen erlauben die problemlose Veröffentlichung auf Netzseiten, Weblogs, Social Media Plattformen wie Twitter, Facebook und Co.

  • Nach der Digitalisierung Ihrer Dias ist eine multiple Sicherung realisierbar in verschiedenen Zusammenstellungen, beispielsweise eine zweckmäßige Version für spezielle Zuschauergruppen oder Menschen/Familienmitglieder.


Wissenswert ist auch die Historie des Dia-Bilds, sowie der technische Background. Hier gibt es Wissenswertes zum Themenkreis Dia-Bild im Kleinbildformat:


Dia - Geschichte und Besonderheiten

Wie alles begann:

Nach dem 2.Weltkrieg begann der Siegeszug des Kleinbild-Dias.

Der Diafilm wurde nach der Funktionsweise des Positivfilms gefertigt. Es gibt kein Negativbild wie beispielsweise bei der Fotografie auf Papierbildern, der Film zeigt nach der Entwicklung Farben und Grauwerte in seinem wirklichen Aussehen.
Dieses Prinzip nennt man auch Umkehrfilm.
Color-Dias im Konsumerbereich (KB-Dias) waren Positivfilme, fast alle Schwarzweißdiafilme dagegen waren Negativfilme.

Im Unterschied zum Bild auf Fotopapier hat das Dia einen haushoch besseren Dynamikbereich.

Wiedergegeben wurden Dias über Projektionswand und Diaprojektor.

Die im Amateurbereich gebräuchlichen Kleinbild-Dias haben eine Bildgröße von 36mm x 24mm.
Sie können zum einen hochkant ,zum anderen optional auch quer aufgenommen werden.
Ein Problem bei den Dia-Vorführungen war es, dass sehr oft die Diabilder entweder spiegelverkehrt projiziert wurden, alternativ Hoch- bzw. Querformat nicht gewissenhaft beachtet wurden beim Bestücken der Diapositive in den Projektor oder in die Magazine.

Abhilfe schaffte dann die Digitalisierung der Dias.

Ein zusätzlicher Gewinn der Digitalisierung von Dias ist die Adaptation des Kontrastumfangs, des Farbumfangs und der Kontrastdifferenzierung der Kleinbild-Dias an das Anzeigesystem (Monitor, Fernseher, Projektor, Tablet usw.)
Ohne diese Anpassung würden die helleren Bestanteile im digitalisierten Diabild "ausbrennen". (Der Himmel würde bspw. keine Wolken mehr beinhalten, stattdessen nur noch eine weiße Fläche). Abgedunkelte Bereiche andererseits würden "absaufen", d.h. man sieht nur noch eine dunkle Fläche auf diesen Teilen.
Die komplette Detailauflösung der Bildzonen des Dias, welche außerhalb des wesentlich geringeren Kontrastumfangs des Wiedergabesystems liegt, würde total verschwinden.

Mit Hilfe von speziellen technischen Vorgehensweisen bei dieser Anpassung im Profibereich (beispielsweise Multi-Exposure - das ist ein Mehrfachscan des Diabildes in unterschiedlichen Belichtungsbereichen) kann eine optimale Bildqualität bei der Wiedergabe auf elektronischen Systemen erreicht werden.
Auch unsere Mediendesigner verwenden ebendiese Verfahrensweise beim Einscannen von Dias unserer Kunden.

Der ganze o.g. Aufwand zum Betrachten der Dias ist heute nicht mehr zeitgemäß. Heutige Wiedergabegeräte (z.B. Flachbildschirme, Monitore, Bildwände usw.) sind gegenwärtig um Welten ausgereifter in der Bildqualität, Projektionsräume müssen nicht mehr abgedunkelt werden.

Fazit: Höchste Zeit zur Diadigitalisierung. Unsere Teams sind die Spezialisten.

Ausführliche Informationen zu aktuellen Preisen und Rabattaktionen erhalten Sie bei unserer 24h-Beratungshotline.

Rufen Sie JETZT an:

0351-2561747

Wenn Anrufbeantworter:
Ü-Wagen: 0163-2561747


Kostenlose professionelle Sofortberatung rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche


0351-2561747 Professionelle Beratung rund um die Uhr- Rufen Sie JETZT an!

Diese Seite wurde gefunden über:

Dias digitalisieren

Dias einscannen

Dia-einscannen

Dias auf CD

Dias reinigen

Dias auf DVD